Züchten. 

Was ist mein Zuchtziel, besser gesagt Wunsch? 

Gesunde Leonberger mit einem ruhigen, ausgeglichenen, freundlichen Wesen in Bezug auf Menschen, Hunden und anderen Tieren. So achte ich natürlich darauf, dass der Zuchtpartner nicht nur die passende Ahnentafel hat, dafür fahren ich viele, viele Kilometer, sondern auch das von mir gewünschte Wesen. Aber eines darf man nicht vergessen, unsere Hunde sind Lebewesen mit eigenen Genen, auch wenn ich einige genetische Untersuchungen vornehmen lasse, mischt noch immer die Natur ihre Karten, und so gibt es keine Garantien. 

 

Welpenaufzucht 

Die Welpen werden auf Geräusche, andere Tierrassen, Menschen verschiedene Untergründe geprägt. Die ersten Wochen verbringen die Welpen im Haus, danach haben sie freien Zugang zu einer überdachten Terrasse mit angrenzendem Rasenauslauf. Dem Alter entsprechende Spielzeuge, Geräte für die Prägung des Gleichgewichts, klappernde/raschelnde Töne etc., oder einfach nur zum kuscheln erleben die Welpen genauso, wie Alltagsgeräusche. Sei es der Staubsauger, Töpfe klappern, die Fahrradklingel, Hupe oder was sonst noch im Haushalt oder an Geräuschkulisse zu hören, oder zu erzeugen ist. Die Welpen erkunden ab der 6. Woche das Haus und den gesamten Garten, wobei sie dann auch unsere anderen Tiere, Katzen, Schweine und Schafe kennenlernen.  

 

Ich bin Mitglied im DCLH, (Deutscher Club für Leonberg Hunde e.V), dem VDH, FCI, und züchte nach deren Richtlinien. So liegen sämtliche für die Zucht erforderlichen gesundheitlichen Untersuchungen, und mehr, selbstverständlich vor.

 

Außerdem standen/stehen Seminare rund um die Zucht, Genetik, Gesundheit, Erziehung, und viel mehr, immer wieder auf dem Stundenplan.