21.10.2016 B-Wurf

21.10.2018 Und wieder ist ein Jahr vergangen, nun sind die B´s schon zwei Jahre. Geburtstag gefeiert haben wir im kleinen Kreis im Wildpark. Es war sehr schön mit Euch.

Die Hunde von links: Fjordi, Bjärnäsa, Julkul, und Theo
Die Hunde von links: Fjordi, Bjärnäsa, Julkul, und Theo

21.10.2017 Der 1. Geburtstag unserer B´s. Auf der Insel Föhr haben wir uns getroffen um einige schöne Stunden zu verbringen. Der Wettergott meinte es in der zweiten Tageshälfte nicht so gut, aber wir wollen es wiederholen. Danke für das Bild Dirk

21.10.2017 Mutti Fjordi ist ja Peinlichkeiten mit Bjärnäsa gewohnt, da bleibt sie ganz cool. Theo und Bjagi denken sich ihren Teil.

03.09.2017 Nachzuchtbeurteilung in Sottrum. Mama Fjordi mit links Bjergo und rechts Bjagi. (10 Monate)

05.07.2017 Bjärnäsa meint schon Äpfel pflücken zu müssen, immerhin teilt er brav mit Andreja. Und nein, kein Durchfall.

28.05.2017 Bjagi besucht Bjärnäsa

20.05.2017 Mutti Fjordi mit Töchterchen Bjagi

08.04.2017 Schöne Stunden im Wildpark Eekholt mit Gretje und Tochter Andreja, Fjordi und Söhne Theo und Bjärnäsa

16.03.2017 Opa Zolo und Enkel Bjärnäsa

18.01.2017 Besuch von Papa Urpo aus Schweden und Tochter Smilla aus Drochtersen

Urpo und Bjärnäsa
Urpo und Bjärnäsa

Die stolze Mutti Fjordi

15.01.2017 Im Dezember hat sich mein Computer verabschiedet, darauf sind auch die letzten Bilder. So kann es noch etwas dauern bis ich sie gefunden und zugefügt habe. Zwischenzeitlich haben die Vögelchen das Nest verlassen.

16.12.2016 Heute sind die Lütten nun 8.Wochen alt, wie die Zeit vergeht.Den Tierarzt (chippen u.impfen)  haben sie überstanden, den Zuchtwart leider noch nicht.Termin 21.12.2016, dann haben sie es geschafft.

Aktive Vögelchen

12.12.2016 Von Vögelchen kann jetzt nicht mehr die Rede sein, kräftige Flattermänner wäre die passendere Bezeichnung.Die drei Tage Wurmkur ist ihnen auf den Magen geschlagen. Nein, kein Durchfall oder Erbrechen, einfach keinen richtigen Hunger. Das ist nun vorbei, sie fressen wieder mit Begeisterung, und als Nachtisch wird an Mutti noch immer gerne genascht. Morgen kommt der Tierarzt zum chippen und impfen, langsam beginnt der Ernst des Lebens.

07.12.2016 Übermorgen werden die Vögelchen schon sieben Wochen, bald werden sie ihr Nest verlassen.

02.12.2016 Heute hatte die kleinen Löwen wieder viel Spaß.

01.12.2016 Die Spielpausen werden immer länger, und die Ruhepausen kürzer.

29.11.2016 Stimmung..........die kleinen Vögelchen haben ein Stimmorgan wie eine Gänseschar, nun ja, die haben auch Federn. Sie trainieren eifrig, und die Spielpausen werden kürzer. Sie können alles gebrauchen, alles wird untersucht, probiert und zerlegt, wenn möglich.

24.11.2016 Nun sind die Vögelchen schon ausgeflogen.Jeden Tag neue Eindrücke und Erlebnisse.

22.11.2016 Die Zeit geht jetzt sehr schnell vorüber, die kleinen Löwen sind einfach nur goldig, und riechen so herrlich lecker.

21.11.2016 Nun ist es gut zu erkennen, aus den Vögelchen sind kleine Löwen geworden. Sie können brüllen, sich mutig auf die Geschwister stürzen und die die neuen Zähnchen testen.Wenn das Wetter so wird wie angekündigt, geht es die nächsten Tage an die frische Luft. Das wird aufregend.

19.11.2016 Die Zeit läuft, die zweite Wurmkur ist verdaut, und der erste hat vor einigen Tagen die 5 kg Marke geknackt.

Papa Urpo schickt Grüße aus Schweden

15.11.2016 Der gute Wille ist da die Bilder auch, aaaaaaber ..........

Ich fange mal an, nur gleich ist schon wieder füttern angesagt, die Waschmaschine fertig, und ich bin soooooooooo müde. 

Die Kleinen nehmen stetig zu, sind ja zwischenzeitlich ins Welpenzimmer umgezogen, erkunden jetzt das ganze Zimmer, spielen und raufen, üben zu bellen, und fressen schon fast zivilisiert. 

 

 

09.11.2016 Bilder der letzten Tage, anstrengende Tage. Die kleine Vogelschar, ich überlege noch ob sie mehr gackern wie die Hühner, oder sich eher in Richtung Gänselaute orientieren. Alles auf jeden Fall in voller Lautstärke.

Sie können jetzt sitzen und auch laufen. Aus einem kleinen Schälchen trinken sie Wasser, oder legen sich hinein, sind halt Leonberger. 

Wir sind nun auch angefangen in Sachen feste Nahrung die ersten Versuche zu starten, alles klebt, überall Breimatsche, aber der eine oder andere kleine Löwe versucht sich schon daran.

Heute sind wir nun in das Welpenzimmer umgezogen, denn sie se unternehmen jetzt langsam Fluchtversuche aus der Wurfkiste, und dort ist alles auf Welpen ausgerichtet.

Cousine Andreja hat auch schon vorbeigeschaut.

So erleben sie jeden Tag was Neues.  

05.11.2016 Die lieben Kleinen sind zur Zeit extrem anstrengend, sie testen ihre Stimmen und meine Nerven. Sie übertönen sogar den Staubsauger. Die Zähnchen sind am durchbrechen, und das ist sicher nicht angenehm. 

Wie kleine Pflüge ziehen sie Furchen durch die Wurfkiste, so sieht es jetzt immer irgendwie unordentlich aus. Wenn ich die Laken wechsle kommen sie in die Wannen, anfangs brauchte ich nur eine.   

Im laufe der Woche ziehen sie in das Welpenzimmer um, und werden dann üben feste Nahrung zu verspeisen. Das wird noch eine nette Breischlacht geben.

04.11.2016 Einige Tage sind vergangen. Die "Lütten" haben die Augen geöffnet, wobei ich das Gefühl habe so richtig schön finden sie die Welt, oder besser gesagt mich nicht. Schaue ich sie an, kneifen sie die Augen zu. 

Gewogen wurde bisher in der Schüssel, wie man sieht ist sie zu klein geworden. Die 2 kg Marke ist geknackt, die Verdreifachung des Gewichts erreicht. Toi, toi, toi Fjordi hat noch gut Milch.

Bauchweh gab es leider auch, da hieß es dann Bäuchlein streicheln, Wärmflaschen wechseln, und ein leichtes Babymedikament geben.  

Nun sind sie angefangen sich aufzurichten. Schwankend schießen sie durch die Wurfkiste, um dann wieder platt auf dem Bauch zu liegen. Sitzen klappt auch schon. Nun wären Flügel schön. Heute war dann die erste Wurmkur fällig, ach ja die Pediküre habe ich fast vergessen, die haben sie brav im Schlaf über sich ergehen lassen. Muttis Brust soll doch unversehrt bleiben.

30.10.2016

29.10.2016 Zwischenzeitlich haben alle "Vögelchen" das Gewicht verdoppelt. Sie zwitschern laut wenn der kleine Magen knurrt. Mutti Fjordi kommt dann schnell wie angeflogen in das große Nest, doch langsam wird es enger an der Vogeltränke.

Spannend wird es in den kommenden Tagen, dann öffnen sie die Äuglein

26.10.2016 Heute haben die ersten 3 Racker das Gewicht verdoppelt. Auch an den Pfoten gab es etwas zu beobachten, die Ballen haben sich schwarz verfärbt.

 

Fjordi hat nun nicht mehr ganz so große Lust permanent in der Wurfkiste zu liegen, kleine Ausflüge in den Garten genießt sie schon wieder.  

25.10.2016 Kleine Möppel

24.10.2016 Die Kleinen sind schon ganz schön aktiv, und protestieren zum Teil auch ziemlich lautstark wenn ihnen was nicht gefällt.

23.10.2016 So endlich geschafft Bilder einzustellen.Hier nun einige Impressionen der letzten zwei Tage. Die Nabelschnüre sind getrocknet und abgefallen, die Lütten haben einen guten Appetit und auch schon zu genommen. Mutti Fjordi geht es gut, ihr und unser Problem ist die Wärme im Haus. Die Welpen liegen verstreut in der Wurfkiste, ein gutes Zeichen das es warm genug ist. So soll es sein.

Vorbei ist die Planung, wir waren zum Decken.

 

Fjordi ist eine lustige, fröhliche, elegante, leichtführige Hündin. Sie hat ein liebes festes Wesen, wie Mutter, Vater u. Geschwister.  Auf Wesensfestigkeit lege ich großen Wert. In Urpo habe ich dann auch einen Partner für sie gefunden, welcher diese und noch viele andere, für mich wichtige Kriterien erfüllt. So traten wir die weite Reise von über 1300 km Richtung Schweden an.

 

Mehr über Fjordi hier

Fjordis Tagebuch ist hier zu finden

 

Warum diese Verpaarung? Eine Paar was wirklich hervorragend zusammen passt, und für mich eine große Herzensangelegenheit ist.  Urpo entstammt den Linien um meine Jamie Lee (Andorra) und ihrem wunderbaren Vater Kolja, beide wurden 11. Jahre. So hoffe ich mir ein bisschen zurück holen zu können.  

Am 22.08.2016 (Sternzeichen Löwe) wurde Fjordi erfolgreich von dem in Schweden lebenden finnischen Rüden Lempileijonan Itse Kadeudenpistos gedeckt.

Auf diesem Weg möchte ich mich bei Andrea die mit mir nach Schweden fuhr, Rahel für die Vermittlung, Anne-Marie für die Durchführung, und Hella die Zuhause die Stellung gehalten hat, bedanken.

Fjordi und Urpo
Fjordi und Urpo

Unterwegs nach Schweden

Urpo und Fjordi

Impressionen

Die Heimfahrt